Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Alban Lefranc

Alban Lefranc hat die Leben von Nico (Vous n’étiez pas là; Verticales, 2009), Fassbinder (Fassbinder, la mort en fanfare; Rivages, 2012), Mohamed Ali (Le Ring invisible; Verticales, 2013), Bernward Vesper und Andreas Baader (Si les bouches se ferment; Verticales, 2014) und Maurice Pialat (L’amour la gueule ouverte, hypothèses sur Maurice Pialat; Helium/Actes Sud, 2015) neu erfunden. Seine Bücher wurden ins Deutsche (Angriffe; Blumenbar, 2008) und Italienische (Il ring invisibile; 66thand2nd, 2013) übersetzt. Er schreibt für Theater (Robert Cantarella, la compagnie Le menteur volontaire, le collectif De Quark) und Rundfunk (Rundfunkserien für France Culture). Lefranc hat vier Romane aus dem Deutschen übersetzt (u.a. zwei auf Französisch unveröffentlichte Romane von Peter Weiss) und ist Co-Drehbuchautor des Films „Je t’ai vue sourire“ (in Entwicklung) von Christoph Hochhäusler.

Attaques sur le chemin le soir dans la neige. Le Quartanier, Montréal 2005.

Angriffe. Trilogie. Blumenbar, München 2008.

Le ring invisible. Roman. Verticales, Paris 2013.

L’amour la gueule ouverte, hypothèses sur Maurice Pialat. Roman. éditions Helium, Actes Sud, Arles 2015.

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse