Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Dagmara Kraus

Dagmara Kraus, geboren 1981 in Wrocław (Polen), lebt als Lyrikerin und Übersetzerin in Südfrankreich und Berlin. Sie hat Komparatistik und Kunstgeschichte in Leipzig, Berlin und Paris studiert sowie Literarisches Schreiben am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Ihre Gedichte erschienen unter anderem in der Neuen Rundschau, der Edit und im Jahrbuch der Lyrik. Sie veröffentlichte die Einzelbände „kummerang. Gedichte“, „kleine grammaturgie“, „das vogelmot schlich mit geknickter schnute“ und „wehbuch (undichte prosage)“ und übersetzte von Miron Białoszewski „Wir Seesterne“ und „Geheimes Tagebuch“. Dagmara Kraus erhielt unter anderem den GWK-Förderpreis für Literatur 2010, den Karl-Sczuka-Förderpreis 2015, ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats 2011 und ein Arbeitsstipendium des Künstlerhauses Edenkoben 2014.

kummerang. Gedichte. kookbooks, Berlin 2012.

kleine grammaturgie. roughbooks, Berlin 2013.

das vogelmot schlich mit geknickter schnute. kookbooks, Berlin 2016.

wehbuch (undichte prosage). roughbooks, Berlin 2016.

© privat

Links

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse