Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Ekaterina Sadur

Ekaterina Sadur, Tochter der bekannten russischen Prosaistin und Dramaturgin Nina Sadur, ist Autorin zahlreicher Romane und Erzählungen und veröffentlicht in Russland und Deutschland. Sadur definiert ihren Stil als „mystischen Realismus.“ Sie schreibt auch Drehbücher und Theaterstücke, welche in Moskau und St. Petersburg aufgeführt werden. Sie ist Preisträgerin des renommierten Alfred Toepfer Preises. Sie ist Mitglied des internationalen Schriftstellerverbandes PEN, und war Stipendiatin der Alfred Toepfer Stiftung (2002), des Literarischen Colloquium Berlin (2003), der Universität Iowa – New York Open World (2004), und der Alfred Döblin Stiftung (2013). Sie lebt in Berlin und Moskau.

Prasdnik staruch na more. Erzählungen. Wologda 1998.

Die Wunde Ungeliebt. Wostok Verlag, 1998.

Das Flüstern der Engel. Suhrkamp, Berlin 1999.

Zebra E, Erzählungen. Eksmo, Moskau 2002.

Wozduch. Limbus Press, St. Petersburg 2004.;

Briefwechsel mit Milorad Pavić. Azbuka-Klassika-Verlag, Moskau 2008.

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse