Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Elsye Suquilanda

Elsye Suquilanda wurde 1979 in Quito, Ecuador, geboren. Schon mit sechs Jahren begann sie Gedichte zu schreiben. Später kamen längere fiktionale Texte, Essays, Theaterstücke und Drehbücher hinzu. Sie studierte Film am Columbia College of Fine Arts of Chicago von 1998 bis 1999 und dann von 2001 bis 2003 Radio- und TV-Produktion am Instituto Cuest TV in Quito. Sie produzierte und führte Regie bei mehreren Kurz- und Dokumentarfilmen in Ecuador, bei denen sie auch die Drehbücher schrieb und als Darstellerin agierte. In weiteren Kurzfilmen und in einer Miniserie agierte sie als Schauspielerin. Sie lehrte in den Bereichen Theater, zeitgenössischer Tanz und Einführung in die Filmwissenschaft an der Escuela Luigi Galvani in Quito sowie im Bereich Film am Instituto Cuest TV und der Universidad Santo Thomás in Quito. Zu ihren erfolgreichsten Werken gehören der 2003 erschienene surrealistische Gedichtband „Nalgas“ (Pobacken), der international ausgezeichnet wurde und aus dem auch ein Kurzfilm unter ihrer Regie entstand. Sie war Gast auf diversen Poesiefestivals und engagiert sich in zahlreichen poetischen Projekten, darunter Transversalia (2011), der Zeitschrift Humboldt Latinoamérica Berlín, It occurs to me that I am America (2015) von Nicole Delgado und Bilbao-Berlin (2014). 2016 trat sie in der Ecuadorianischen Botschaft mit ihrer Perfomance „Die Wandlung des Aschenputtels vom Späti“ auf. Sie gehört dem Berliner Kollektiv Dunckerstrasse und den Profanofilms in Quito an. Seit 2008 lebt und arbeitet Elsye Suquilanda in Berlin.

Israel, sueño, verdad y esperanza. Ausgewählte Gedichte. Selbstverlag, 2001.

Nalgas. Ausgewählte Gedichte. AbyaYala, Quito 2003.

Cortina de circo popular. Gedichtband. Selbstverlag mit Unterstützung von Profanofilms, m.i.a und JM, Berlin 2004.

Julieta la perrita que se cree humana / Der kleine Hund, der glaubte, ein Mensch zu sein. Zweisprachiges Kinderbuch Spanisch/Deutsch. Selbstverlag mit freundlicher Unterstützung von Netzwerk Cuba, Berlin 2012.

Te envío mis amígdalas en una paloma mensajera / Ich schicke dir meine Mandeln in einer Brieftaube, zweisprachig Spanisch/Deutsch. Ausgewählte Gedichte. No-Verlag Milena, Berlin 2014.

Transición de Cenicienta de Späti / Die Wandlung des Aschenputtels vom Späti. CD. Aufgenommen und herausgegeben von Kollektiv Dunckerstrasse Studios. 2015–2016.

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse