Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Rebaone Mangope

Voller Stolz wurde Rebaone in Johannesburg, Südafrika, geboren und aufgezogen. Ihre Entwicklungsjahre verbrachte sie sowohl in Johannesburg als auch in Neu Delhi, Indien. In Delhi entwickelte sie starke Verbindungen mit Menschen aus der ganzen Welt und setze sich mit authentischen Erfahrungen des Geschichtenerzählens und -teilens auseinander. Während dieser Zeit unterstützten Lyrik und Spoken Word sie dabei, zu verstehen wie unnormal ihre Ideen über Rassen waren. Bald stellte Reba fest, dass ihr besonderer nationaler und kontinentaler Hintergrund immerfort sowohl Freiheiten als auch Ungerechtigkeiten sichtbar macht, was ihren Drang hervorrief, ihr schwarzes, subsahara-afrikanisches, weibliches Selbst zu diskutieren. Reba kehrte nach Johannesburg zurück und arbeitete im Nelson Mandela Kinderhilfswerk und war eine von acht Fundraisern für das Nelson Mandela Kinderkrankenhaus, das erst fünfte dediziert pädiatrische Krankenhaus in Afrika, welches im Dezember 2016 eröffnen wird. Reba ist 1988 geboren und Teil der ‘born free’ post-Apartheid Generation; ihre Texte sind beeinflusst von der Kraft der Musik und den unerzählten Geschichten, gekennzeichnet von der täglichen Neurose einer Afrikanerin im Ausland: einer südafrikanischen Frau, die versucht, in einer eurozentrischen Welt ein Gefühl für ihre Identität zu finden. Sie glaubt, dass Afrikas größte Währung die Kultur ist, und engagiert sich dafür, sie in fremden Kontexten zu teilen. Sie ermutigt ihre Berliner Zuschauer, den Beziehungen zwischen sozio-ökonomischer (Un-)Gleichheit, Kolonialismus, Xenophobie und der Relevanz der Neudefinierung des ‚Afrikanisch-seins‘ auf den Grund zu gehen: Rebas Arbeit ist es, ’neue Geschichten‘ zu erzählen und den bislang Stimmlosen eine afrikanische Stimme zu verleihen. Mayibuye iAfrika!

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse