Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

William Cody Maher

Der Schriftsteller und Performance-Künstler William Cody Maher wurde 1950 in San Francisco geboren. Zwischen 1987 und 1998 lebte er in Berlin, trat mit verschiedenen Künstlern, unter anderem dem Dichter Dimitri Prigov und der Musikerin Natalia Pschenitschnikowa auf und erhielt ein Stipendium vom Berliner Senat. Zwischen 2001 und 2008 arbeitete er als Performance-Künstler und Texter mit dem Tänzer Tony Rizzi in den Shows „Judy Was Angry“ und „Being Human Being“. 2006 traf er Carl Weissner, der seine Texte übersetzte und mit ihm auftrat. 2010 reiste er zusammen mit der Fotografin Signe Mähler in den Süden der USA, wo sie den Dokumentarfilm „Down Southern Roads“ drehten, ein Roadmovie über Amerikas leidgeprüften Süden. Aus der Zusammenarbeit mit dem Musiker Jochen Seiterle entstand 2016 die CD „Blind Date With Love“, erschienen bei Fixcel Records.

To Quiet a Foreign Pain. Mit Susan Schwartzenberg. Visual Studies Workshop, N.Y.C.

The Suitcase. CD. Spoken Word/Music Source Records, Frank Pyne 2000.

Geisterstadt. Übersetzt von Carl Weissner und Walter Hartmann. Peter Engstler Verlag 2006.

SpielSachen. Übersetzt von Carl Weissner und Walter Hartmann. Peter Engstler Verlag 2009.

Down Southern Roads. Texte und Briefe. Mit Carl Weissner und Signe Maehler. Peter Engstler Verlag 2011.

© Signe Mähler

Texte

Links

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse