Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

The Language Factory

Lettrétage (Mehringdamm 61, 10961 Berlin)

DichterInnen erschaffen ihre Sprache heute selbst, heißt es. Die TeilnehmerInnen der LANGUAGE FACTORY tun dies in einem fast wörtlichen Sinne: Vier dauerhaft oder temporär in Berlin lebende LyrikerInnen aus vier verschiedenen Ländern mit mehr als vier verschiedenen Muttersprachen schreiben eine Woche lang zusammen ein Gedicht. In der Dialektik des Gruppengedichts müssen also nicht nur vier Poetiken und vier Persönlichkeiten Platz finden, sondern letztlich müssen auch vier oder mehr Sprachen unter einen Hut gebracht werden. Da die einzige Verständigungssprache der vier nicht-muttersprachliches Englisch ist, bildet dieses Broken English die Basis für den gemeinsamen Text – ob als verbindlicher Sprachstandard oder eher als poetischer Generator, wird sich zeigen.

Das Setup des Projekts verweist nicht nur auf die babylonische Sprachverwirrung, die Teile der Stadt Berlin ergriffen hat, sowie auf das Pfingstwunder des meist funktionierenden Zusammenlebens und -arbeitens – es reflektiert zugleich die Produktionsbedingungen und Voraussetzungen von Lyrik und Literatur überhaupt. Das übliche romantische Klischeemodell – ARMER Poet sitzt EINSAM und ALLEIN und NACHTS im Kämmerlein und schafft GENIALES – wird partiell auf den Kopf gestellt und die DichterInnen werden wenigstens vorübergehend fest angestellt. LyrikerIn als Nine-to-Five-Job – wird das funktionieren? Am Samstagabend stellen die vier ProtagonistInnen ihre lyrische Wochenproduktion dem Publikum vor.

Mit Cia Rinne, Tomomi Adachi, Andrej Hočevar und Haukur Már Helgason.

Konzeption: Moritz Malsch

Eintritt: 6/4 €

 

Teaser-Text:

ed to the able the CONTEXT of
LOUD language
The transferably in the mixed to the able the mixed to the page to effect homeostandithathistathoondathandankandindundoothan word containerisations, keep breathistandithandankandindundikaneenoornarandastundandastundoothistaneenoornarandundoothis performative, Waschine
then.

Trees park
Parent

i have bee bee been es?

5. November 2016, The Language Factory

img_2054

img_2055 img_2057  img_2061 img_2062  img_2064

≡ Menü ≡
Startseite
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse