Langues
Contenu Qui ? À propos Événements Submissions Sous-menu
« retour

OSTPOL BERLIN

Literarisches Colloquium Berlin (Am Sandwerder 5, 14109 Berlin)

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand et Anglais Américain. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans la langue par défaut du site. Vous pouvez cliquer l’un des liens pour changer la langue du site en une autre langue disponible.

PARATAXE SYMPOSIUM II

Im Rahmen des Projektes PARATAXE die internationalen Literaturszenen Berlins findet am 23. November 2017 das Symposium “Ostpol Berlin – mittel- & osteuropäische Autor*innen in Berlin” statt. Das Literarische Colloquium Berlin, Literaturport, die Berliner Literarische Aktion und zahlreiche Gastautor*INNen, Wissenschaftler*INNen und Literaturaktivist*INNen präsentieren Geschichte und Gegenwart der mittel-/osteuropäischen Literaturen Berlins.

Donnerstag, den 23. November 2017, ab 10:00 Uhr im Literarischen Colloquium Berlin.

PROGRAMM:

ab 10:00: Anmeldung.

10.30: Auftakt mit Jürgen Jakob Becker und Martin Jankowski.

11.00 – 13.00: Fluchtpunkt Charlottengrad? Literaturenklaven gestern und heute. Mit Ekaterina Vassilieva, Alexander Filyuta, Boris Schapiro, Ekaterina Sadur, Grigorii Arosev. Moderation: Natalia Gagarina.

Featured Poet: Dora Kaprálová.

Mittagspause mit Imbissangebot und Büchertisch von ostpost.

14.30 – 16.00: Noch ist Kreuzberg nicht verloren. Literarische Grenzüberschreitungen. Mit Dorota Stroińska, Ewa Maria Slaska, Dorota Danielewicz, Brygida Helbig, Emilia Smechowski. Moderation: Arkadiusz Łuba.

Featured Poet: Ilia Ryvkin.

Kaffeepause und Büchertisch von ostpost.

16.30 – 18.00: Berlin liegt im Osten? Neue Literatur aus Berlin. Mit Irina Bondas, Dorota Kot, Dora Kaprálová, Radka Franczak, Kinga Tóth, Marijana Verhoef. Moderation: Boris Schumatsky.

Featured Poet: Milena Nikolova.

Abendpause mit Imbissangebot und Büchertisch von ostpost.

20.00: Die Sprache gibt den Löffel ab – multilinguale Lesung (Georgisch, Ungarisch, Russisch und Deutsch) mit Iunona Guruli, Orsolya Kalász und Julia Kissina. Moderation: Katerina Poladjan. Dt. Sprecherin: Nina West.

Mehrsprachiges Programm mit Übersetzungen ins Deutsche.

Um Anmeldung wird gebeten: mail@lcb.de.
Keine Teilnahmegebühr, Pausen mit kostenpflichtigem Imbissangebot von Mr P.
Eintritt zur Abendlesung: 8/5 €.

>>> Ostpol Berlin Programm (pdf)

***

Wir danken allen Interessenten, Partnern, Unterstützern und Sympathisanten sehr herzlich für die engagierte Mitarbeit bei der Vorbereitung dieses einmaligen Symposiums!

PARATAXE ist ein Projekt der Berliner Literarische Aktion e.V. und wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Die Parataxe Symposien finden in Kooperation mit dem LCB und Literaturport statt.
Pressekontakt: Anna Giannessi presse@stadtsprachen.de
PARATAXE – die internationalen Literaturszenen Berlins
stadtsprachen – Magazin der internationalen Literaturen Berlins
c/o Berliner Literarische Aktion e.V.
Kastanienallee 2
D – 10435 Berlin
Tel.: +49(0)30/53155963
www.berliner-literarische-aktion.de

    

≡ Menu ≡
Page d'accueil Contenu
Événements Submissions
Auteurs Traducteurs Présentateurs
À propos Partenaires Galerie
Contact Blog Facebook
Festival 2016 Événements Presse