Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

ausland

Das ausland ist ein Projektraum für performative Kultur, der 2002 in Berlin gegründet wurde. Seit der Eröffnung hat sich das ausland als Veranstaltungs- und Produktionsort für Konzerte, Performances, Lesungen, Soundinstallationen, Filme, Workshops und Diskussionen etabliert. Die durchschnittlich drei Veranstaltungen pro Woche werden von einer Gruppe von zehn freiwilligen Mitarbeitern organisiert. Neben der Reihe „lyrik im ausland“ und internationalen Kooperationen (u.a. mit dem DAAD) finden auch thematische Festivals statt (zuletzt „Alter Schwede“ 2013). Das ausland lebt von monetären und nicht-monetären Ressourcen. Für die Mitglieder ist es wichtig, nicht konstant von staatlichen Fördermitteln oder privaten Sponsoren abhängig zu sein, um ihre Entscheidungsfreiheit gegenüber kulturpolitischen Trends und thematischen Förderungen beizubehalten.

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse