Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Liebesnest

Cristian Forte (2013)

Erwacht im Körper eines Rhesusaffen
Und vor Dir der hurtige Arsch deiner Brüder,
kurz nach dem Raubzug im Zimmer eines Fünf-Sterne-Hotels
in Kenia

Seht her: die Bananität
Der Banalität, von Sammlern so heiß begehrt.
Der unter Null, aus der Kategorie derer, die als Freunde UND gute Menschen
gelten

Mehr noch, wenn sie ex-trans-heroes sind
(Was geschieht, wenn sich Etwas teilt?) Ein Schnitt?

Leben und sich leben lassen, lieben und ver –luftdicht – hüten
Wie eine Vorstellung meiner christlichen Sexualität
Brutalbeispiele
Brutalbeispiele
Brutalbeispiele
(und so weiter und sofort)

Die kulturelle Kluft macht aus mir
Einen Sympathischen Einfältling
Auf diesem erotischen Auszug
Das soziale ausgezogen, wie im falschen Kult- Film,
werde ich Das Gestaltungskonzept deiner Hecke

Was passiert, wenn die Lust abreißt?
Bleibt Post- Production Friction Freak?
Wenn wir Eigelb und Eiweiß im schlecht gekochten Ei
nicht mehr trennen wollen,
Haarsträubendes Zweigespann
Als man da immer lese: der (T) Error
Ein out-sider zu sein, Feinde zu haben,
wie eine Reise zurück in die Stillzeit
bloß ohne Mutter und Tu- Tor
„make your transition,
make your transition,
make your transition“

Bis an die Schmerzgrenze, bis Intrigen und Wunden
Überwunden, aufgeknüpft sind.
Und der Schmerz ihre verleumderische Form annimmt

Das Liebesnest, wie ein Bestialbeispiel
den Bio- Technologien des Romantischen preisgegeben

Der frühe Vogel fängt den Wurm und wir bleiben bis spät im Bett,
das aus allen Pillen platzt
bis unsere Freunde kommen und sich an ihnen bedienen
und uns flüsternd fragen:
Was geschieht, wenn die Lust abreißt?

 

 

Übersetzt von Etienne Röder

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse