Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Vergessenheit der Erbärmlichen

Jùmọké Bọlanle Adéyanju (2016)

Ich vergaß die Farbe des Kolonialismus

und die Taschen des Genozides am Markt

vergib mir.

 

Sie veränderten deinen Namen

um Meister deiner Herkunft zu werden

vergib mir.

 

Das verlorene Blut strömt durch deine Adern

du fühltest mein Trauma und meinen Schmerz

vergib mir.

 

Noch haben wir nicht für Befreiung gekämpft

Noch immer ist es ein Fluch schwarz geboren zu sein

vergib mir.

 

Verloren, das Antidot um unsere Würde wiederherzustellen

durch unsere Finger geglitten, wallahi

mit Verachtung strafen sie uns

einzig

 

wenn du es in den Himmel schaffst

erzähl den Tätern

Wir haben genug!

 

Wohlwollen verblasst

unser Blut, geraubt

unsere Geburt gekennzeichnet von

Flüchen.

Ich bin müde

 

brenne darauf zu heilen.

 

Vergiss nicht die Farbe des Kolonialismus

und die Taschen des Genozides am Markt

und zu überleben

zu überleben

 

überleben.

 

Übersetzt von Joey Bahlsen

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse