Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Wir entstammen derselben Rinde

Henri-Michel Yéré (2015)

Wir entstammen derselben Rinde, denselben Bäumen. Gemeinsam säuseln die Blätter dasselbe Lied. Allein, woher kommt das Saatkorn? Vor allem, wer hat den Boden angehoben, dem diese Säule entsprießt?

Genauso ist es mit den Nächten, die einander jagen, die sich ähneln, aber nicht verbinden. Viele verwechseln sie. Wir müssen jedoch unterscheiden zwischen Glimmer und Graphit, zwischen Jade und Obsidian. Wir müssen vom Saatkorn, von der Erde ausgehen. Vor allem müssen wir laut rufen und auf das Echo warten. Kommt es zurück, bist du in ihrer Nacht gefangen. In unserer wird deine freie Stimme eins mit dem Wind.

 

übersetzt von Ina Böhme

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse