Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Cool Pool

8. Oktober '19, 14:09 Uhr - Blog - Martin Jankowski

Die Herbstlektüre ist da:
21 Autor*innen
11 Übersetzer*innen
11 Sprachen
stadtsprachen magazin #11

Wie wäre es, wenn wir neben dem babylonischen Sprachengewirr weltweit eine Sprache hätten, in der wir uns mit allen verständigen können? Das war der Traum vom Esperanto, den seit Beginn des 20. Jh. immer mehr Menschen träumen. In der neusten Ausgabe des stadtsprachen magazins heben wir mit dem Vermächtnis des Esperantisten Manfredo Ratislavo einen ganz besonderen Schatz: Er hat sich bis zu seinem Tod im Juni 2018 der Übersetzung deutscher Poesie ins Esperanto verschrieben (siehe Link unten). Zugleich würdigen wir so die leidenschaftliche Arbeit eines Übersetzers, der wie viele seiner Zunft zumeist im Schatten des Literaturbetriebs arbeitete. Die literarischen Übersetzer*innen Berlins werden mit ihrer unermüdlichen, schöpferischen Arbeit auch 2019 noch viel zu wenig beachtet und gewürdigt; dieser Umstand wird uns im kommenden Herbst noch beschäftigen – auf unserem PARATAXE Symposium VI am 23. November im LCB: Ü-Berlin!

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse