Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Anne Fleig

Anne Fleig, geboren 1968. Seit 2010 Professorin für deutsche Philologie an der Freien Universität Berlin. Habilitation 2006 an der Leibniz Universität Hannover mit einer Arbeit zur Ästhetik des Sports im Werk Robert Musils; 1997 Promotion an der Philipps-Universität Marburg mit einer Arbeit über Dramatikerinnen im 18. Jahrhundert. Vorher Studium in Marburg, Fächer: Neuere deutsche Literatur und Medienwissenschaft, Kunstgeschichte und Soziologie. Ihre Schwerpunkte sind Literatur um 1800, kulturelle Moderne und Gegenwartsliteratur, Geschlechterforschung, weibliche Autorschaft, Theorie und Geschichte des Körpers, Theorie und Geschichte der Gefühle, Transkulturalität und Mehrsprachigkeit. Aktuelles Projekt im Rahmen des SFB 1171 „Affective Societies“: Geteilte Gefühle. Entwürfe von Zugehörigkeit in der transkulturellen Gegenwartsliteratur.

Affektivität und Mehrsprachigkeit. Dynamiken der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. (Hg. zus. mit Marion Acker, Matthias Lüthjohann) Tübingen 2019 (in Vorbereitung).

Schreiben nach Kleist. Literarische, mediale und theoretische Transkriptionen. (Hg. zus. mit Christian Moser, Helmut J. Schneider) Freiburg 2014.

Die Zukunft von Gender. Begriff und Zeitdiagnose. (Hg.) Frankfurt/Main 2014.

Figurationen der Moderne. Mode, Pornographie, Sport. (Hg. zus. mit Birgit Nübel) München 2011.

Körperkultur und Moderne. Robert Musils Ästhetik des Sports, Berlin/New York 2008.

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse