Sprachen
Inhalt Wer? Über uns Termine Submissions Untermenü
« zurück

Göksu Kunak

Göksu Kunak (Ankara, 1985) a.k.a. Gucci Chunk ist ein in Berlin lebend Schriftstell. Ze führte zir Texte und Vorträge bei Batard Brussels 2016 (eingeladen von Tom Engels), Stadtsprachen Festival 2016, Poesie Festival 2017, Fuchsbau Festival 2017, BDP-Lesereihe bei Tropez Berlin kuratiert von John Holten, Pioneer Works NYC kuratiert von Belladonna* Collaborative auf. Das Kurzbuch #225 I thought this would wird von Belladonna* Collaborative herausgegeben. Zir Texte erschienen auf der offiziellen Seite von The Absence of Paths, dem offiziellen tunesischen Pavillon der 57. Biennale Venedig und auf dem Blog The History of Painting Revisited in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank Kunsthalle für die Fahrelnissa Zeid Retrospektive. Eingeladen von Meg Stuart und Maria F. Scaroni, als Teil von City Lights – ein kontinuierliches Treffen – hatte ze das Vergnügen, mit erstaunlichen Berliner Künstlerinnen im alten und renommierten Theater Hebbel am Ufer aufzutreten. Ze arbeitet mit Prof. Dr. Bojana Kunst an der zir PhD über queere Chronopolitik in Bezug auf Performance und zeitgenössischen Tanz. Göksus Flash Stories und Gedichte sowie Interviews und Essays sind auch auf goksukunak.tumblr.com nachzulesen.

≡ Menü ≡
Startseite Inhalt
Termine Submissions
Autor_innen Übersetzer_innen Moderator_innen
Über uns Partner Galerie
Kontakt Blog Facebook
Festival 2016 Events Presse