Langues
Contenu Qui ? À propos Événements Submissions Sous-menu
« retour

PARATAXE digital 1

stadtsprachen magazin (2020)

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand et Anglais Américain. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans la langue par défaut du site. Vous pouvez cliquer l’un des liens pour changer la langue du site en une autre langue disponible.

In welchen Sprachen schreibt Berlin? Berliner Autor*innen, die in anderen Sprachen als Deutsch schreiben, lädt PARATAXE regelmäßig und an wechselnden Orten zu Gespräch, Lesung und Übersetzung ein.

In Kooperation mit dem Literaturhaus Berlin präsentieren wir im April 2020 Interviews, Lesungen und Texte von und mit Tsou Yung-Shan (Taiwan/Berlin) und Milenko Goranović (Bosnien/Berlin). Ein Programm überwiegend in deutscher, aber auch in taiwan-chinesischer und bosnisch/serbokroatischer Sprache (mit Übersetzungen).

Tsou Yung-Shan präsentiert Teile ihres unveröffentlichten Berlinromans „Ave Maria“, eigens für diesen Abend übersetzt von Johannes Fiederling (Taipeh). Milenko Goranović liest aus seinem auf deutsch verfassten Roman „Das Rot das nach Asche riecht“. Martin Jankowski spricht mit beiden Gästen.

 

1. Tsou Yung-Shan im Gespräch mit Martin Jankowski. (Audio-Podcast)

2. Lesung von Tsou Yung-Shan aus ihrem unveröffentlichten Berlinroman „Ave Maria“, übersetzt von Johannes Fiederling. (Home-Video)

3. Tsou Yung-Shan, Manuskript: Keiner liebt mich heißt bitte liebt mich.

 

4. Milenko Goranović im Gespräch mit Martin Jankowski. (Audio-Podcast)

5. Lesung von Milenko Goranović aus seinem auf Deutsch verfassten Roman „Das Rot, das nach Asche riecht“. (Home-Video)

6. Milenko Goranović Das Rot, das nach Asche riecht“, deutsche Leseprobe HIER.

 

Die Beiträge zu diesem Programm werden als Audios am 29. April ab 18:00 Uhr auch beim Literaturhaus Berlin online gestellt: HIER.

Wir danken allen Interessenten, Partnern, Unterstützern und Sympathisanten für ihre engagierte Mitarbeit bei der Vorbereitung! Spezieller Partner für diese PARATAXE presentation ist das Literaturhaus Berlin.
PARATAXE ist ein Projekt der Berliner Literarische Aktion e.V. und wird gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Audioaufnahmen und Redaktion dieser Veranstaltung Simon von Krosigk.
PARATAXE – die internationalen Literaturszenen Berlins
stadtsprachen – Magazin der internationalen Literaturen Berlins
c/o Berliner Literarische Aktion e.V.
Kastanienallee 2
D – 10435 Berlin
Tel.: +49(0)30/53155963
www.berliner-literarische-aktion.de

≡ Menu ≡
Page d'accueil Contenu
Événements Submissions
Auteurs Traducteurs Présentateurs
À propos Partenaires Galerie
Contact Blog Facebook
Festival 2016 Événements Presse