Langues
Contenu Qui ? À propos Événements Submissions Sous-menu
« retour

Vergessenheit der Erbärmlichen

Jùmọké Bọlanle Adéyanju (2018)

Désolé, cet article est seulement disponible en Allemand, Anglais Américain et Anglais. Pour le confort de l’utilisateur, le contenu est affiché ci-dessous dans la langue par défaut du site. Vous pouvez cliquer l’un des liens pour changer la langue du site en une autre langue disponible.

Ich vergaß die Farbe des Kolonialismus

und die Taschen des Genozides am Markt

vergib mir.

 

Sie veränderten deinen Namen

um Meister deiner Herkunft zu werden

vergib mir.

 

Das verlorene Blut strömt durch deine Adern

du fühltest mein Trauma und meinen Schmerz

vergib mir.

 

Noch haben wir nicht für Befreiung gekämpft

Noch immer ist es ein Fluch schwarz geboren zu sein

vergib mir.

 

Verloren, das Antidot um unsere Würde wiederherzustellen

durch unsere Finger geglitten, wallahi

mit Verachtung strafen sie uns

einzig

 

wenn du es in den Himmel schaffst

erzähl den Tätern

Wir haben genug!

 

Wohlwollen verblasst

unser Blut, geraubt

unsere Geburt gekennzeichnet von

Flüchen.

Ich bin müde

 

brenne darauf zu heilen.

 

Vergiss nicht die Farbe des Kolonialismus

und die Taschen des Genozides am Markt

und zu überleben

zu überleben

 

überleben.

 

Aus dem Englischen von Joey Bahlsen

≡ Menu ≡
Page d'accueil Contenu
Événements Submissions
Auteurs Traducteurs Présentateurs
À propos Partenaires Galerie
Contact Blog Facebook
Festival 2016 Événements Presse